Rückblick 2001

Von Naturwissenschaften zur Musik

Solorepetitor, Ensemblegründer, Stipendiat des Richard Wagner Verbandes

Seit Sommer 1999 lebt und arbeitet der junge Dirigent Anders Wolf in Wuppertal. Als Solorepetitor ist er am Schillertheater NRW engagiert, zu seinen Aufgaben gehören die Nachdirigate der Produktionen ,,Hello Dolly’’,,Viva la mamma’’ und ,,Paiser Leben’’.Im September 2000 gründete er mit Mitgliedern des Sinfonieorchesters Wuppertal das Kammerensemble ,,CollArte’’ , dessen Dirigent er ist. Zu Beginn dieser Spielzeit stellte sich das neue Ensemble im Opernhaus mit viel Erfolg vor , im Feburar 2001 erhielten die 14 Streicher und ihr Leiter bei einem Konzert in großen Sitzungssaal der Deutschen, Fiale, Wuppertal begeisterten Beifall für die Aufführung von Rossinis Sonata per archi Nr.6, Mozart,,Kleine Nachtmusik’’ und Tschaikowskys Serenade in C-Dur, der ersten Veranstaltung für Private-Banking-Kunden unter Martin Kinkhammer als neues Mitglied der Geschäftsleitung.
Die Gründung des Ensembles ,,CollArte’’ machte viele Konzertfreunde auf den Dirigenten aufmerksam. So auch Hans Krath, Vorsitzender des Richard Wagner Verbandes Solingen/ Begisches Land und Deutsche-Bank-Mitarbeiter, der sich freut, dass eines der 250 Stipendien aus der Stiftung des in der ganzen Welt mit 116 regionalen Gruppen vertretenen Musikverbandes an Andreas Wolf vergeben wurde. Zugleich ist dieses Stipendium auch ein wichtiger Entwicklungsschritt der noch jungen Ortsgruppe, die seit ihrer Gründung 1999 schon von 19 auf 56 Mitglieder angewachsen ist.

3 Bayreuther Festspiel-Aufführungen wird Andreas Wolf in diesem Jahr durch das Stipendium besuchen können: ,,Die Meistersinger’’, ,,Lohengrin’’ und ,,Parsifal. Dazu gehören auch ein Gespräch mit Wolfgang Wagner und Kontakte mit den anderen Stipendiaten aus der ganzen Welt. Wagners Musik hat mich schon als Kind begeistert’’; erinnert sich Wolf. Er ist in einer musikliebenden Familie aufgewachsen.
Gerade die untrennbare Verbindung der philosophischen und mytologischen Inhalte mit der Musik fasziniere bei Wagner.
Bevor der 1968 geborene Andreas Wolf 1992 mit dem Studium des Orchesterdirigierens an der Musikhochschule München begann, hatte er Mathematik und Physik bis zum Vordiplom studiert.Als Musikstudent besuchte er dann in der Meisterklasse bei Profesor Michael und erhielt das Meisterklassendiplom im Wintersemester 1997/98. Von 1995 bis 1999 war er als Aushilfe im Tenor des Hauschors der Bayrischen Staatsoper tätig und nahm an Produktionen der Opernschule München teil. Von 1996 bis 1997 hatte er einenTeilspielzeitvertrag als Korrepetitor am Gärtnerplatztheater, im September 1998 vertrat er den Chordirektior am Tiroler Landestheater Innsbruck. Seit 1993 arbeitet er regelmäßig mit dem Philharmonischen Orchester Bad Reichenhall zusammen

GSM 05/2001 Bergische Blätter Seite 19


Rückblick 2001

Jahresbericht_2001.pdf